Coaching

Coaching ist eine Wegbegleitung von Menschen bei persönlichen, familiären oder beruflichen Fragestellungen. Talane Middauer sagt: »Coaching ist die Brücke zwischen Ihrem jetzigen Leben und dem, was Sie erreichen wollen.« Den Weg über diese Brücke gehen Sie mit einem Coach.

 

Das Coaching dient Ihrer persönlichen Weiterentwicklung und kann Ihnen beispielsweise dabei helfen, ...

... Ihr Selbstmanagement zu verbessern.
... mehr Harmonie im Privat- und Berufsleben finden.
... Ihre Kommunikation zu verfeinern.
... stressresistenter zu werden.

... auch in Zukunft eigene Lösungen zu finden.
... Ihre Geschäftsidee umzusetzen und
zum Erfolg zu führen.
... Ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

So individuell Sie sind, so spezifisch können die Ergebnisse des Coachings sein.

Es kann Ihnen helfen, Ihre individuellen Chancen und Aufgaben zu erkennen und umzusetzen.

Ihr eigenes, tieferes Wissen kann Sie in das für Sie richtige Handeln führen.

»Ich betrachte den Coachee
als gleichberechtigtes Gegenüber,
von dem auch ich lerne.«

Mein Menschenbild

Meine Annahmen sind modern humanistisch.


Jeder Mensch ist einzigartig und verfügt über Kreativität als Schlüsselkompetenz. Wir alle tragen die Lösungen für unsere Anliegen in uns, auch wenn diese mitunter z. B. durch Ängste, alte Glaubenssätze oder negative Erfahrungen verstellt sind.


Jeder Mensch ist in der Lage, die (überschaubare) Verantwortung für sich und sein Handeln zu übernehmen.


Alle Menschen verfügen über die Ressourcen, ihre Gegenwart und Zukunft mit vollem Potenzial zu gestalten.

Mein Selbstbild als Coach

Beim Coachen stehe ich im Dienst des Coachee.

 

Ich stelle ihm mein psychologisches Wissen und handwerkliches Können bestmöglich zur Verfügung. Ich betrachte den Coachee als gleichberechtigtes Gegenüber, von dem auch ich lerne. Das Leben hat auch mir gezeigt, dass es in vielen Situationen notwendig ist, neue Handlungs-und Verhaltensmuster zu entwickeln und anzuwenden. Ich lerne mein Leben lang.

 

Der respektvolle, emphatische und wertschätzende Kontakt auf Augenhöhe sind daher für meine Arbeitsweise wesentlich. Ich wende mich dem Coachee neugierig und authentisch zu.

 

Die Besonderheit bei meinem Coaching ist, dass ich durch meine langjährige Erfahrung als Tanz- und Ausdruckstherapeutin den Körper des Coachee (mit seinen Signalen und Empfindungen) als

Überprüfungsinstanz der gewonnenen Einsichten mit einbeziehe.


Coaching-Formen

Schon in der Ausbildung zur Tanz- und Ausdruckstherapeutin habe ich Therapieformen erlernt, die auch im Coaching Anwendung finden können.

 

Dazu zählen vor allem

 

  • Klientenzentrierte Gesprächsführung
  • Focusing
  • Paradoxe Intervention
  • Arbeit mit Metaphern
  • Autogenes Training
  • Traumreisen, Visualisieren
  • Kreative Techniken u.A. Modell der künstlerischen Gestaltung

Ich vertiefte mein Wissen durch die fundierte Weiterbildung im Bereich Supervision/Beratungskonzepte sowie Praxis der Personalentwicklung.

Im Mittelpunkt standen dabei:

 

  • Arbeit mit Kommunikations- und Konfliktmodellen
  • Gestalttherapieansatz: Arbeit mit dem „leeren Stuhl“
  • Lösungsfocussierter Ansatz
  • erlebnisbasierte Interventionstechniken
  • Rituale als „Transfermedium“ in Veränderungsprozessen
  • Erstellung von und Arbeit mit Organigrammen
  • Organisationsaufstellungen

 

 


»Meine Praxis ist für Sie geöffnet.«

Meine Praxis finden Sie mitten in der Stadt, direkt beim Dom:

Tanzstudio und Coaching-Raum in einem.

Hier dürfen Sie sich entwickeln.

mehr erfahren